Ultimate

ultimate_Piktogramm_mono

Ultimate Frisbee (offiziell nur Ultimate) ist ein schneller, laufintensiver aber kontaktloser Sport bei dem zwei gegnerische Teams mit je 7 Spieler*innen versuchen, durch geschicktes Zupassen die Scheibe (Frisbee) in der gegnerischen Endzone zu fangen. Dabei darf mit der Scheibe nicht gelaufen werden. Die Mannschaften (beim Mixed) bestehen aus Frauen und Männern. Das Wichtigste beim Ultimate ist die Verbindung von sportlichem Ehrgeiz mit Fairness und Spaß. Dank diesem „Spirit of the Game“ – der ersten und wichtigsten Regel – kann und wird bis auf Weltmeisterschaftsniveau ohne Schiedsrichter gespielt. Jede*r Spieler*in achtet selbstständig auf die Einhaltung der Regeln und den respektvollen Umgang miteinander. Es wird davon ausgegangen, dass keine Person die Regeln absichtlich verletzt.

Weltweit gibt es mehr als 5 Millionen Spieler*innen von denen ein Großteil aus den USA und Kanada kommt. 2015 wurde der Weltverband WFDF durch das Internationale Olympische Komitee offiziell anerkannt. Nun versucht auch der Deutsche Frisbeesport-Verband (DFV) eine Anerkennung beim Deutschen Olympischen Sportbund voranzubringen.

wfdf-ultimate-field